fbpx

Vom Dienstleister zum Unternehmer mit einem Produkt-Launch 

Du möchtest auch endlich der Zeit-gegen-Geld-Falle entkommen? Als Freelancer oder Dienstleister bist du zwar gut gebucht, merkst aber, wie anstrengend die 1:1-Arbeit ist? Zudem ist es dir wichtig, auch im Urlaub oder Krankenstand Geld zu verdienen?

Dann ist es an der Zeit, etwas zu ändern und du bist hier genau richtig. Ein Produkt-Launch wird dir dabei helfen, vom Dienstleister ins Unternehmertum aufzusteigen. Das Ziel: mehr Zeit, mehr Kunden, mehr Umsatz. Ich zeige dir, wie es geht.

In diesem Artikel erfährst du:






Warum du unbedingt ein Produkt launchen solltest

Was genau ein Produkt-Launch ist

Was du launchen kannst

Wie du sogar in deiner Freizeit Geld verdienst

Meine Geschichte, wie ich vom Dienstleister zum Unternehmer wurde

  • Warum du unbedingt ein Produkt launchen solltest
  • Was genau ein Produkt-Launch ist
  • Was du launchen kannst
  • Wie du sogar in deiner Freizeit Geld verdienst
  • Meine Geschichte, wie ich vom Dienstleister zum Unternehmer wurde

Übrigens: Wenn du möchtest, kannst du dir zu dem Thema auch diese Podcastfolge hier anhören.

Darum solltest du unbedingt ein Produkt launchen

Als Dienstleister kannst du perfekt in die Selbstständigkeit starten. Allerdings hast du dadurch auch einige Nachteile. Du hast immer das Zeit-gegen-Geld-Problem. Du verdienst nur Geld, wenn du aktiv dafür arbeitest. Bist du krank oder im Urlaub, verdienst du kein Geld. In dieser Zeit bist du auch für deine Kunden nicht erreichbar.

Zudem musst du immer individuell auf Kundenwünsche eingehen. Dadurch ist dein Aufwand sehr hoch und du kannst alles kaum skalieren. Auch Auftragsspitzen sind problematisch. Du hast umsatzstarke Monate und auch Monate, in denen du kaum Geld verdienst.

Vielleicht denkst du jetzt einfach an ein Dienstleistungsunternehmen mit Mitarbeitern. Damit hast du aber auch oft Personalprobleme und übernimmst viele der Nachteile eines Freelancer-Daseins

Bei dem Verkauf von Produkten ist dein Verdienst losgelöst von der eigenen Zeit. Du verdienst also Geld, obwohl du keine Zeit im Gegenzug dafür investierst. Den Verkauf eines Produktes kannst du wesentlich besser skalieren und die Anzahl deiner Verkäufe sehr gut durch verschiedene Strategien erhöhen. Zudem kannst du in jeder Hinsicht wesentlich selbstbestimmter handeln. Und genau hier kommt der sogenannte Produkt-Launch ins Spiel.

Was genau ist eigentlich ein Produkt-Launch? 

Launch bedeutet übersetzt „Produkteinführung“. Du hast also ein neues Produkt entwickelt, das du nun auf den Markt bringst. Der Launch ist dabei die entscheidende Phase, ob sich dein Produkt erfolgreich verkauft. Hierbei gibt es eine Abfolge von wichtigen Schritten zu beachten, was du wie und wann machst. Schau dir dazu gerne diese Grafik an. Die einzelnen Schritte erläutere ich in diesem Artikel.

Dienstleister zum Unternehmer mit einem Produkt-Launch Strategie


Ich sehe immer wieder, welche Fehler bei Launches gemacht werden und diese dann kläglich scheitern. Genau das war übrigens der Grund, warum ich meinen Launch like a Rockstar Podcast gestartet habe. Ich möchte den Menschen unbedingt dabei helfen, erfolgreich zu launchen. Für viele ist auch genau das der Schritt ins Unternehmertum

Diese Produkte kannst du launchen









Onlinekurse

Membership-Portale

Abo-Modelle

Seminare

Workations

Bücher

E-Books

Physische Produkte

  • Onlinekurse
  • Membership-Portale
  • Abo-Modelle
  • Seminare
  • Workations
  • Bücher
  • E-Books
  • Physische Produkte

Für diese Dinge funktionieren meine Launch-Strategien richtig gut. Für Produkte unter 10 - 20 Euro empfehle ich jedoch nicht unbedingt eine dieser Strategien. Auch bei Amazon-FBA-Produkten funktionieren die Taktiken etwas anders. 

Jan Doering

Launch Rockstar

Sobald du ein Produkt hast, bist du ein Unternehmer und kein Dienstleister mehr

Ich selbst habe früher viele Veranstaltungen sowie Video- und TV-Produktionen moderiert. Moderator zu sein war mein großes Ziel und ich hatte viel Spaß dabei. Allerdings war ich ständig unterwegs. Gleichzeitig hatte ich viele Auftragsspitzen und auch Leerzeiten. Kurzum: Ich war typischer Dienstleister.

Deshalb habe ich mir genau 2 Fragen gestellt:
Onlinekurs-erstellen-Ueber-Umfragen-den-Bedarf-am-Onlinekurs-herausfinden
1. Wie kann ich aus meiner Dienstleistung ein Produkt machen?
2. Wie kann ich das Produkt testen, ohne ein Produkt, eine Website oder ein Logo zu        
     erstellen?

Die Antworten auf diese Fragen haben mich wirklich enorm weitergebracht. Vielleicht fragst du dich aktuell auch, welches Produkt du denn launchen könntest. Oder du hast schon eine Produktidee und möchtest diese nun veröffentlichen. 

Mein Tipp: Warte unbedingt damit und produziere noch nicht sofort ein Produkt. Es ist sehr wichtig, dass du die richtige Reihenfolge einhältst. Stell dir das vor, als würdest du einen Kuchen backen. Hier sind sowohl Zutaten als auch die Reihenfolge wichtig. Kippst du die Zutaten alle in eine Form, ohne sie zu vermischen und steckst die Backform so in den Ofen, wirst du dich nicht über das Ergebnis freuen

1. Wie kann ich aus meiner Dienstleistung ein Produkt machen?
2. Wie kann ich das Produkt testen, ohne ein Produkt, eine Website oder ein Logo zu erstellen?

Die Antworten auf diese Fragen haben mich wirklich enorm weitergebracht. Vielleicht fragst du dich aktuell auch, welches Produkt du denn launchen könntest. Oder du hast schon eine Produktidee und möchtest diese nun veröffentlichen

In all diesen Fällen wurde einfach nicht richtig gelauncht. Machst du alles richtig, werden dir deine Produkte oftmals aus den Händen gerissen. Die Menschen warten genau auf den Zeitpunkt, an dem sie endlich kaufen können. Glücklicherweise ging es mir selbst bei fast allen Launches so. Teilweise haben spätere Käufer sogar den Wecker auf den Zeitpunkt gestellt, ab dem meine Produkte verfügbar waren. Und genau das schaffst du auch!

Wie ich selbst vom Dienstleister zum Unternehmer wurde

Anfang 2017 habe ich mein erstes E-Book gelauncht. Es war unglaublich viel Arbeit und die Vorbereitung dauerte ein Jahr. Dann kam endlich der Moment, in dem das E-Book gekauft werden konnte. Das war mein offizieller Launch

In einem kostenlosen Webinar habe ich das E-Book angeteasert und die Teilnehmer auf meine Salespage geleitet. Gleichzeitig habe ich den Link zum E-Book in meinem Newsletter an damals 1000 Abonnenten versendet. 

Voller Spannung saß ich vor meinem Rechner. Ich hatte die Analysesoftware Analytics vor mir und Digistore, um Besucher und Zahlungseingänge genau zu tracken. Auch für mögliche Support-Anfragen per E-Mail war ich bereit. 

Zunächst ist aber gar nichts passiert. Die Sekunden und Minuten kamen mir vor wie Stunden. Ich dachte schon, dass alles umsonst war und keiner kaufen würde. Nach kurzer Zeit wurden es aber immer mehr Besucher auf meiner Salespage. Dann waren die ersten Besucher im Bestellformular und ich generierte meine ersten Verkäufe. In der ersten Stunde hatte ich 500 Euro verdient und am gesamten ersten Tag 900 Euro. Es funktionierte also. Ich habe es geschafft, dass Menschen über das Internet ihre Kreditkarte zücken und für mein digitales Produkt bezahlen

Der entscheidende Moment kam aber erst am nächsten Tag

Produktideen Onlineshops und Marktplätze Launch Rockstars
Ich saß vor meinem Rechner und habe verschiedene Dinge optimiert. Auch über Facebook habe ich meine Kontakte auf den Launch aufmerksam gemacht.

Währenddessen habe ich auch immer wieder mein E-Book verkauft. Ich habe mehr oder weniger direkt daran gearbeitet, um weitere Verkäufe zu generieren.  
Als ich aber abends zum Sport ging, kam der entscheidende Moment: Ich stand auf dem Laufband, war am Trainieren und habe währendesen weitere E-Books verkauft.
Sogar während ich geschlafen habe, wurde mein E-Book gekauft. So ging es in der kompletten Launch-Woche weiter. Egal was ich gemacht habe, ich konnte mich weiterhin über Verkäufe freuen

Plötzlich war meine Arbeitszeit nicht mehr direkt an meinen Verdienst gekoppelt. Am Ende der Launch-Woche hatte ich 5.000 Euro Umsatz gemacht. Eine sehr bekannte Buchautorin erzählte mir übrigens, dass sie im ersten Jahr mit ihrem Buch meist etwa 10.000 Euro verdient. Verglichen damit war mein Verdienst in einer Woche wirklich nicht schlecht.

Wichtig beim ersten Launch sind nicht die großen Umsätze

Viel wichtiger ist das Verständnis dafür, dass es funktioniert und du über das Internet Geld verdienen kannst. Dass meine Arbeitszeit nicht mehr direkt mit meinem Verdienst verbunden war, hat einen enorm großen Unterschied in meinem Leben gemacht. Plötzlich wurde ich vom Selbstständigen zum Unternehmer. Das war mein Start in ein komplett anderes berufliches Leben voller Freiheit, Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung. Ich war endlich nicht mehr an bestimmte Vorgaben gebunden. 

Durch verschiedene Launches von E-Books, Seminaren, Onlinekursen und einer Jobbörse habe ich mir nach und nach mein Unternehmen aufgebaut. Einige Launches waren mehr und manche weniger erfolgreich. Später konnte ich die Launches sogar automatisieren, damit ich mich selbst kaum mehr um Verkäufe kümmern musste. 

Da alles sehr gut funktionierte, fing ich an, Workshops zu geben. Das Feedback darauf war großartig. Deshalb habe ich einige Teilenhmer in Einzelcoachings bei ihren Launches begleitet. Und siehe da: Meine eigenen Launch-Strategien funktionierten auch bei meinen Kunden

Zusammenfassung & Fazit:

Geld verdienen im Schlaf klingt erstmal sehr reißerisch. Aber: Es ist tatsächlich möglich. Mit einem erfolgreichen Produkt-Launch funktioniert das nämlich wirklich. Ich spreche aus eigener Erfahrung und kann dir die Veröffentlichung eines Produktes nur ans Herz legen, wenn du wachsen möchtest

Du weißt nun, was genau ein Produkt-Launch ist und was du launchen kannst. Du bist auch bestens darüber informiert, wie du mit einem Launch vom Dienstleister zum Unternehmer wirst. Das ist dein nächster Schritt, wenn du ausgebucht bist oder einfach nicht mehr deine Zeit gegen Geld tauschen möchtest. 

Online-Seminar „In 6 Wochen zum erfolgreichen Produkt Launch“

Möchtest du mehr über meine erprobten Strategien für einen erfolgreichen Launch erfahren? Dann melde dich einfach zu meinem kostenlosen Online-Seminar „In 6 Wochen zum erfolgreichen Produkt-Launch – ohne Produkt, ohne Logo, ohne Werbeausgaben“ an. 

Anschließend bist du garantiert bereit für deinen eigenen, erfolgreichen Produkt-Launch.